kfz-lehrmittel.de
Entwicklung und Vertrieb von KFZ-Lehrmitteln

UMBAU FAHRZEUGE

Unser Produktportfolio beinhaltet eine Vielzahl unterschiedlicher Schulungsmodelle, unter anderem auch der Umbau von Schulungsfahrzeugen. Die Fahrzeuge werden dabei entweder von uns beschafft, oder von der Schulungseinrichtung gestellt und nach Kundenwunsch umgebaut.

Nachfolgend sind einige Beispiele für derartige Modelle aufgeführt.

Eine Darstellung aller aktuell verfügbaren Schulungsstände finden Sie in unserem  Produktkatalog.



VW e-Up!

Der VW e-Up! wurde mit verschiedenen Umbauten/Zubehör ausgestattet. Dazu gehört z.B.:

  • Fehlerschaltung 20 Fehler in elektrisches Antriebssystem und Hochvoltbatteriesystem sowie Zusatzfehler in Pilotlinie, Potentialausgleich und Isolationswiderstand.
  • Für alle Fehler wurden die Bauteile mit Messbuchsen versehen. Des Weiteren wurde ein Y-Kabel für das Motorsteuergerät sowie Steuergerät für Elektroantrieb verbaut. Außerdem wurden zusätzliche Hochvoltmessbuchsen für die Leistungselektronik integriert.
  • Die Abdeckung der Hochvoltbatterie wurde an verschiedenen Stellen geschnitten. Dadurch ist der Zugang an die in der HV-Batterie verbauten Steuergeräte, sowie der Einblick in das Innere der Batterie möglich.
  • Die  Leistungselektronik wurde mit einer Plexiglasabdeckung versehen.

An dem Fahrzeug können verschiedenste Messungen und Fehlersuchen durchgeführt werden. Unter anderem ist die Messung des Potentialausgleichs, des Isolationswiderstands, der Pilotlinie und der Phase des Motors möglich.

Für ein Infoblatt mit weiteren Bildern und Informationen zu unserem VW e-Up! Modell hier klicken.



S400 Hybrid für die Daimler AG

Der Mercedes S400 Hybrid ist ein Schulungsflugzeug der Daimler AG, das von uns mit verschiedenem Zubehör ausgerüstet wurde. Dazu gehört z.B.:

  • Integration einer Fehlerschaltung 30 Fehler in Motorsteuerung, Telematik, Leistungselektronik, ABS/ESP und Komfortsystemen.
  • Für alle Fehler wurden die Bauteile mit Messbuchsen versehen. Des weiteren wurde ein Y-Kabel für das Motorsteuergerät und das ABS/ESP-Steuergerät verbaut.  
  • Durch einen Schnitt der Türverkleidung sind Messungen am Türsteuergerät möglich.
  • Freilegung  verschiedener Bauteile wie der Hochvoltbatterie.


Integration von Fehlerschaltungen nach Kundenwunsch 

Die Fahrzeuge stammen aus unterschiedlichen Schulungseinrichtungen und wurden  mit Fehlerschaltungen sowie Messbuchsen und Y-Kabeln ausgerüstet.

Die Anzahl der Fehler und die Systeme variieren dabei je nach Kundenwunsch.